Prognosemärkte

Wetten auf den Ausgang von Wahlen haben eine lange Tradition in den USA. So erfreuten sich organisierte Wetten auf den Ausgang von Präsidentschaftswahlen bereits Ende des 19. Jahrhunderts großer Beliebtheit. Die daraus resultierenden Wettquoten lieferten nicht nur sehr genaue Prognosen des Wahlausgangs, sondern wurden, in einer Zeit, als es noch keine Wahlumfragen gab, auch regelmäßig von Tageszeitungen wie der New York Times veröffentlicht.

Seit einigen Jahren kommen Prognosemärkte auch regelmäßig für deutsche Wahlen zum Einsatz. Die folgende Tabelle zeigt die normalisierten Vorhersagen der derzeit verfügbaren Märkte (aktuell FAZ Orakel, Wahlfieber und PESM), sowie deren Durchschnittswert, welcher in die PollyVote-Prognose einfließt.