Team

Andreas Graefe
Andreas Graefe Andreas Graefe ist derzeit Research Fellow am Tow Center for Digital Journalism der Columbia University sowie am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München. Er ist zudem Inhaber der Sky Stiftungsprofessor Customer Relationship Management an der Hochschule Macromedia in München. Andreas begann seine akademische Karriere am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse am Forschungszentrum Karlsruhe und hat 2009 an der Universität Karlsruhe (heute: Karlsruher Institut für Technologie) zum Thema Prognosemethoden promoviert. Nach einem zweijährigen Forschungsaufenthalt an der Wharton Business School der University of Pennsylvania arbeitete Andreas Graefe als Senior Manager in den Bereichen Forecasting & Planning sowie Customer Relationship Management bei Sky Deutschland, ehe er als LMU Research Fellow ans Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der Ludwig-Maximilians-Universität München wechselte, wo unter anderem den Forschungsschwerpunkt "Forecasting Politics" am Center for Advanced Studies geleitet hat und PollyVote für die Vorhersage der Bundestagswahl 2013 eingesetzt hat. Andreas verfügt über zahlreiche wissenschaftliche Publikationen im Bereich der Wahlforschung, beispielsweise zur Kombination von Prognosen, zu Wählererwartungen, sowie zu Index Modellen. Mehr Informationen finden sich auf seiner privaten Website.
Mario Haim
haim Mario Haim ist Kommunikationswissenschaftler und ausgebildeter Informatiker. Er studierten Medien und Kommunikation in Augsburg, München und Helsinki und schloss sein Master-Studium 2014 mit einer Arbeit über das Verhalten von Teilnehmern von Wahlprognosemärkten ab. Seit 2014 ist Mario als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand am Institut für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung der LMU München tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit zahlreichen Aspekten algorithmischer Einflüsse auf Journalismus und Gesellschaft. Dazu gehören etwa datengetriebener Journalismus, Personalisierung und so genannte Filter-Bubble-Effekte, Popularitätshinweise sowie die Distribution von Nachrichten über soziale Netzwerke. Über seine Arbeit zu automatisiertem Journalismus wurde zuletzt im Medienmagazin ZAPP sowie in diversen Programmen von BR, WDR und Die ZEIT berichtet. Mario leitet außerdem praktische sowie akademische Workshops zu datengetriebenem Journalismus, etwa an der Deutschen Journalistenschule (DJS), dem BR oder der Universität von Süddänemark. Weitere Informationen finden sich auch auf Marios persönlicher Webseite.

Externe Partner

AX Semantics
logo-AXLogoAX Semantics zählt weltweit zu den Marktführern im Bereich der Natural Language Generation (NLG) für e-commerce, Journalismus und Business Intelligence. Die NLG-Plattform ax-semantics.com erzeugt Content aus strukturierten Daten und eigenem Wissen in bis zu 11 Sprachen. Sie lässt sich mit Hilfe der Konfigurationssprache ATML3 auf jedes beliebige Thema trainieren. Die 2001 geründete Firma sitzt in Stuttgart und hat Niederlassungen in Berlin und Santiago de Chile. Insgesamt arbeiten 40 Mitarbeiter für AX Semantics.